art

Palliative Atemtherapie (PAT)


Die Palliative Atemtherapie begleitet Schwerkranke und sterbende Menschen und wurde in den 90ziger Jahren in das palliative Konzept der Hospizbewegung integriert.
Palliative Atemtherapie ist eine ganzheitliche Behandlungsweise. Sie aktiviert, stützt und stärkt den natürlichen Atem in seinem Rhythmus, seinem Fluss und in der Tiefe und Intensität.
Dies geschieht durch die Behandlungen, durch Übungen mit dem Atem und im Gespräch. In der Behandlung arbeitet die Therapeutin mit fließenden Streichungen, geführten Bewegungen, sanftem Druck, leichten Massagen, und mit immer wieder ruhendem Kontakt der Hände auf dem Leib. Entscheidend ist die Qualität in den Händen: eine Präsenz, eine Offenheit und Wachheit für den Menschen während der Berührung. Sie lädt ein den Körper und den Atem bewusst wahrzunehmen.
Diese meist nonverbale Kommunikation während der Behandlung (Gespräch ohne Worte) ermöglicht auch Menschen zu erreichen, die sich nicht mehr äußern können und begleitet später auch den Sterbeprozess.
Die Berührung und die Arbeit mit dem bewussten Atem ermöglichen es, sich dem Geschehen zu überlassen und innerlich mitzugehen.

Patientinnen erleben und erfahren:

  • Linderung von Beschwerden z.B. Atemnot, Husten, Übelkeit, Schmerzen
  • Ausgleich emotionaler Zustände, z.B. Unruhe, Angst, Trauer
  • Hilfe bei Verspannungen, Liegeschmerzen, Bewegungseinschränkungen
  • Ruhe, Wärme, Nähe, Geborgenheit und Angenommensein
  • Entspannung, seelisches wie auch körperliches Wohlbefinden
  • Ressourcen und Selbsthilfekompetenz
  • Unterstützung im Abschied nehmen

Dieser begleitende Weg ist auch ein Angebot für die Angehörigen und das soziale Umfeld.
Atemtherapeutinnen, die Palliative Atemtherapie anbieten, sind Teil des multiprofessionellen Teams von Palliativstationen, Hospizen und häuslichen ambulanten Diensten. Atemtherapeutinnen, die in diesem Bereich arbeiten, haben sich in München zu einem Netzwerk zusammengeschlossen.
Die Kosten übernehmen in der Regel die stationären Hospizeinrichtungen und die ambulanten Hospizdienste.

Quelle: Flyer des Netzwerkes PAT München



Wieder

Mach wieder
Wasser aus mir

Strömen will ich
im Strom

Ins Meer 
münden

Rose Ausländer
Picture 05